Grenchen
20.03.2014

Auszeichnungen für reiches Kulturschaffen

Francesco Ragni (Grenchen), Käthi und Renato Güggi (Lommiswil) mit Yuwarin und Daniel Flury (Grenchen).Künstler und ebenfalls Kulturpreisträger Ueli Studer (Solothurn) mit Ursula und Marcel Schifferle (Bettlach).Verena Hirsch-Brotschi, Grosi der Nachwuchshoffnung, mit Manfred Hirsch (Grenchen).Stadtpräsident François Scheidegger mit Kulturkommissionspräsident Jean-Pierre Thomsen und Silvan Granig vom Standortmarketing Kultur & Sport.Matthias Meier-Moreno, Vizepräsident Kulturkommission, mit Gastgeber Karl Diethelm, Gesamtleiter Bachtelen.Brigitte Meier und Nathaly Meier-Moreno mit Tochter Nathalie (alle aus Grenchen).Kulturinteressierte Christine Cslovjecsek und Monika Bruder vom Kultur-Historischen Museum Grenchen.Sie repräsentierten im Bachtelen-Saal Grenchens Potenzial als Kulturstadt (v.l.): Die Schauspielerin Sandra Sieber (Anerkennungspreis); der Komponist, Pianist und Musikpädagoge Valentino Ragni (Kulturpreis) und die junge Ballett-Hoffnung Vera Brotschi (Nachwuchsförderungspreis).

Francesco Ragni (Grenchen), Käthi und Renato Güggi (Lommiswil) mit Yuwarin und Daniel Flury (Grenchen).

Künstler und ebenfalls Kulturpreisträger Ueli Studer (Solothurn) mit Ursula und Marcel Schifferle (Bettlach).

Verena Hirsch-Brotschi, Grosi der Nachwuchshoffnung, mit Manfred Hirsch (Grenchen).

Stadtpräsident François Scheidegger mit Kulturkommissionspräsident Jean-Pierre Thomsen und Silvan Granig vom Standortmarketing Kultur & Sport.

Matthias Meier-Moreno, Vizepräsident Kulturkommission, mit Gastgeber Karl Diethelm, Gesamtleiter Bachtelen.

Brigitte Meier und Nathaly Meier-Moreno mit Tochter Nathalie (alle aus Grenchen).

Kulturinteressierte Christine Cslovjecsek und Monika Bruder vom Kultur-Historischen Museum Grenchen.

Sie repräsentierten im Bachtelen-Saal Grenchens Potenzial als Kulturstadt (v.l.): Die Schauspielerin Sandra Sieber (Anerkennungspreis); der Komponist, Pianist und Musikpädagoge Valentino Ragni (Kulturpreis) und die junge Ballett-Hoffnung Vera Brotschi (Nachwuchsförderungspreis).

Der Komponist und Musiker Valentino Ragni (79) erhielt den Kulturpreis für sein reiches Werk und für sein Engagement an der Musikschule. Die Schauspielerin Sandra Sieber (42) wurde ebenfalls für ihre Tätigkeiten und ihr Engagement in der Region gewürdigt. Der Nachwuchsförderungspreis ging an die Ballett-Tänzerin Vera Brotschi (15), die bereits grosse Wettbewerbe gewonnen hat.