Grenchen
13.02.2014

Freitag ist Markttag - auch bei Regen

Elmar Weber aus Aarwangen macht das Wetter nichts aus. «Es ist ja mild und die die treuen Kunden kommen trotzdem.»Auch Karin Boss bestätigt: «Dank treuen Kunden sind Markttage wie diese weit weniger trostlos, als sie scheinen.»Antipasti macht Lust auf Sonne. Antonio Siragusa bedauert das Wetter: «Ohne Regen verkaufen wir natürlich viel besser.»Martin Gläser aus Lüterswil. «Die Stammkunden kommen trotzdem, auch bei Regen muss eingekauft und gekocht werden.»Lisbeth Hürzeler aus Niedergösgen: «Der Markt sollte ganztägig sein. Dann könnte man auf besseres Wetter hoffen.»Sie kommen jede Woche auf den Markt, im Sommer sogar zweimal und tätigen hier ihren gesamten Wocheneinkauf: Ursula und Marcel Schenker aus Grenchen.Elisabeth Arn aus Lengnau trägt aus gesundheitlichen Gründen eine Brille: «Der Regen ist nicht schlimm, arger wird es, wenn es stürmt.»Regenwetter - für die treuen Kunden kein Grund dem Grenchner Wochenmarkt fernzubleiben.

Elmar Weber aus Aarwangen macht das Wetter nichts aus. «Es ist ja mild und die die treuen Kunden kommen trotzdem.»

Auch Karin Boss bestätigt: «Dank treuen Kunden sind Markttage wie diese weit weniger trostlos, als sie scheinen.»

Antipasti macht Lust auf Sonne. Antonio Siragusa bedauert das Wetter: «Ohne Regen verkaufen wir natürlich viel besser.»

Martin Gläser aus Lüterswil. «Die Stammkunden kommen trotzdem, auch bei Regen muss eingekauft und gekocht werden.»

Lisbeth Hürzeler aus Niedergösgen: «Der Markt sollte ganztägig sein. Dann könnte man auf besseres Wetter hoffen.»

Sie kommen jede Woche auf den Markt, im Sommer sogar zweimal und tätigen hier ihren gesamten Wocheneinkauf: Ursula und Marcel Schenker aus Grenchen.

Elisabeth Arn aus Lengnau trägt aus gesundheitlichen Gründen eine Brille: «Der Regen ist nicht schlimm, arger wird es, wenn es stürmt.»

Regenwetter - für die treuen Kunden kein Grund dem Grenchner Wochenmarkt fernzubleiben.

Grenchen, Freitag, 7. Februar, strömender Regen... kein Wetter für Schönwettermarktgänger. Doch die treue Kundschaft, die lässt sich auch von Hudelwetter nicht von ihrer Einkaufsrunde auf dem Grenchner Marktplatz abbringen. Und die Marktfahrer selber? Die sind sich allerhand Wetterkapriolen ja gewohnt und rüsten sich mit Ofen oder weiteren Schutzvorrichtungen gegen Wind, Kälte und Nässe. Ein bisschen Regen aber kann ihnen rein gar nichts anhaben. Die Temperaturen sind ja mild, da gebe es Schlimmeres...