Region Grenchen
05.12.2017

Die Krippe kündet die Adventszeit an

Eine schöne Krippe ist auch in der St.-Klemenz-Kirche in Bettlach aufgebaut.

Eine schöne Krippe ist auch in der St.-Klemenz-Kirche in Bettlach aufgebaut.

In der Adventszeit rückt die Kirche jeweils für einen Monat vermehrt in den Mittelpunkt unseres Lebens. Einerseits finden zahlreiche Veranstaltungen statt, andererseits sind die Gotteshäuser jeweils besonders schön weihnächtlich geschmückt.

Daniel Martiny (Text und Bild)

Das Herz wird weihnächtlich aufgemacht, denn bald schon kommt die Stille der Nacht. Adventszeit will uns lehren, ein bisschen mehr zu geben als zu nehmen.» Diese Zeilen aus der Zeitung «reformiert» treffen bei manchem die aktuellen Gedanken. Sie ist tatsächlich doch immer irgendwie besonders, die Adventszeit. Kerzenziehen in Kirchgemeindehäusern, Weihnachtskonzerte, Adventsfeiern und Heiligabend-Gottesdienste stehen genauso auf dem Programm wie Weihnachtmessen und Frauenvereins-Wohltaten. Zudem wurden am 6. Dezember die «Samichläuse» zu den Kindern aus der ganzen Region entsendet.

Familien basteln Geschenke, backen gemeinsam Guetzli, spielen wieder vermehrt Gesellschaftsspiele und laden Freunde und Bekannte für gemeinsame Festtagsaktivitäten ein. Natürlich ist die Adventszeit in gewisser Weise auch Kommerz. Die Geschäfte erstreben maximale Verkaufserträge und Gewinnmaximierung. Und trotzdem: Gönnt man es sich, eine der Kirchen in Grenchen und Umgebung zu besuchen, spürt man sofort die besinnliche Atmosphäre. Sei die Kirche weihnächtlich reich geschmückt, steht schlicht eine Krippe neben dem Altar oder strahlt ein Adventskranz viel Wärme aus, die Stimmung ist schlicht unbeschreiblich, und wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit.