Grenchen
11.06.2019

Gefühle und bewegende Momente inbegriffen

Der Männerchor CantaGaudio hat zu einem besonderen Abend ins Parktheater eingeladen. Einmal mehr hat die bekannte Formation versucht, Männer jeden Alters vom Gesang zu begeistern und eine Art Schnuppertraining durchzuführen.

Daniel Martiny

Aus Freude singen und mit dem Gesang Freude bereiten. Darum geht es CantaGaudio. Die Geschichte des Grenchner Männerchors beginnt im Jahr 2000. Damals entstand bei den drei Chören «Liederkranz Grenchen», «Männerchor Grenchen» und «Männerchor Lengnau» die Idee, gemeinsame Sache zu machen. «Ziel war es, sich dem Mitgliederschwund zu widersetzen und eine grössere Formation ins Leben zu rufen», sagt Präsident Beat Gilomen. Im Januar 2003 wurde CantaGaudio mit Sitz in Grenchen gegründet und zählt heute gut 50 Mitglieder.

Der Chor will weiter wachsen

Trotz der eigentlich stattlichen Mitgliederzahl ist der ambitionierte Chor nicht ganz zufrieden. Man suche zusätzliche, insbesondere jüngere Sänger, sagt Gilomen. «Zusätzlich erhoffen wir uns nochmals ein verbessertes Klangbild, denn wir wollen unseren Zuhörern etwas bieten und in erster Linie viel Freude bereiten», ergänzt Dirigent Jürg Michel Rickli. Unter dessen Leitung werden an diesem Schnupperabend zwei Lieder einstudiert. 22 Männer sind eingeladen worden, mit dem Lengnauer Rolf Zehr konnte ein Gast willkommen geheissen werden und vom grossen Können der diesmal 35-köpfigen Truppe bei den anschliessenden Vorträgen überzeugt werden. Man merkt es sofort: Die Hits und Evergreens, die der Chor in seinem Repertoire hat, wollen und können berühren. Sobald die ersten Töne durch den Proberaum des Grenchner Parktheaters schweben, entsteht sogleich eine unvergleichliche, ganz besondere, geborgene und tief bewegende Atmosphäre – Gänsehautfeeling inbegriffen.

Mit Musik die Herzen berühren

Eine fröhliche, gemischte Truppe trifft sich jeweils bei Proben, Auftritten und gesellschaftlichen Anlässen. Seit sechs Jahren will Dirigent Jürg Michel Rickli mit seinen musikalischen Botschaften so viele Herzen wie möglich berühren. Der 49-jährige Pianist und Vollblutmusiker hat die Grenchner mit seiner grossartigen Arbeit qualitativ weitergebracht. Er fordert die Chor-Mitglieder mit gesunder Härte und fördert die Ausdauer ihrer gesanglichen Fähigkeiten. Rickli führt in der Region drei weitere Chöre und stellt nun ein ganz grosses Projekt in Aussicht: «Ich will mit meinen Chören ein Adventskonzert auf die Beine stellen, an jenem 120 bis 140 Sänger gemeinsam auftreten.» Den Präsidenten freuts: Mit seiner gewinnbringenden Art unterstützt Beat Gilomen CantaGaudio und fördert den Zusammenhalt und das Gedeihen des Vereins. Da darf auch ein Apéro, ein offeriertes Nachtessen für die Gäste und sogar ein kleines Geschenk für die Teilnahme nicht fehlen.