Grenchen
10.07.2019

Pumptrack bringt die Kids ins Rollen

Auf dem Pumptrack kommen die Kids auch auf Skateboards auf Touren. zvg)

Auf dem Pumptrack kommen die Kids auch auf Skateboards auf Touren. zvg)

Sommer-Ferienzeit in Grenchen. Was gibt es für die daheim gebliebenen Kinder und Jugendliche für Möglichkeiten, sich sinnvoll zu betätigen? Es gibt nämlich viel mehr als TV, PC und Handy. Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat sich umgeschaut.

Daniel Martiny

Die Tage sind in der Ferienzeit lang, doch in Grenchen braucht sich bestimmt niemand Sorgen zu machen, dass Langeweile aufkommen könnte. In unserer Stadt gibt es unzählige Möglichkeiten, auch einmal etwas Neues und Spannendes zu entdecken. Und die Zeit dafür ist momentan geradezu ideal. Da gibt es zum Beispiel Richtung Flughafen, zwischen der Badi und der Tennishalle, eine ganz tolle Anlage: Pumptrack ist hier angesagt. Eine spannende Herausforderung für alle, die gern auf zwei oder vier Rädern unterwegs sind.

Benutzung auf eigene Gefahr

Die Benutzung der Anlage ist nur mit geeigneter Schutzausrüstung und geeigneten Fahrgeräten (Velos, Likeabikes, Trottinette, Skateboards, Inlineskates) erlaubt und erfolgt in jedem Fall auf eigene Gefahr. Auf der ganzen Anlage besteht Helmplicht. Motorisierte Fahrzeuge wie Mofas oder Roller sind nicht gestattet. Die Betreiberin lehnt bei Schäden und Unfällen jede Haftung ab. Die rund 8000 Quadratmeter grosse BMX- und Pumptrack-Anlage in Grenchen gehört zu den grössten Anlagen weltweit, ist öffentlich zugänglich und täglich von 8 Uhr bis um 20 Uhr geöffnet. Die ganze Anlage lässt sich grob in zwei Bereiche unterteilen: Der vordere Teil mit einer acht und einer drei Meter hohen Startrampe dient dem professionellen BMX-Training. Dieser Bereich geht anschliessend fliessend in den Pumptrack über, welcher sich im hinteren Teil der Anlage erstreckt und von Anfängern und Profis gleichermassen befahren werden kann.

Gelände für BMX-Könner oder Anfänger

Auf dem Pumptrack in Grenchen kommen Kinder und Jugendliche gehörig auf Touren. Zwischen grünen Inseln verläuft ein Parcours aus engen Wellenabfolgen, langgezogenen Bahnen, spannenden Mulden und kleinen Schanzen. Pures Vergnügen für Jugendliche, die neue Herausforderungen auf Rädern suchen. Während die velobegeisterten Kids ihre Runden drehen, tanken sie frische Luft und üben zugleich ihr Gefühl für Koordination und Gleichgewicht. Dazu kommt jede Menge Spass. Der Track ist Trainingsgelände für BMX-Könner, aber auch Neulinge finden hier ideale Bedingungen. Wenn man erst einmal den Pumptrack erlebt hat, ist es durchaus möglich, dass man vom BMX-Fieber gepackt wird. Da gibt es dann nur ein sinnvolles Heilmittel: die Mittwochskurse. Zum einen lernt der Nachwuchs dort die richtige Technik und viele Kniffe, zum anderen geht er einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nach und kann sich mit Gleichaltrigen treffen. Für einen Ausflug nach Grenchen braucht es auch kein teures Mountainbike, und erste Versuche kann man mit dem Velo oder dem Trotti wagen. Skateboards und Inlineskates sind ebenfalls erlaubt. Es gibt übrigens kein Mindestalter: Fährt ein Kind gut Fahrrad, kann es auf den Pumptrack.