Donnschtig-Jass
07.08.2019

Die Grenchner Jasser sind startklar

Unter der Leitung von Dagobert Cahannes (Mitte oben) trafen sich die Jass-Freunde am Nationalfeiertag zu einem Plausch-Training.

Unter der Leitung von Dagobert Cahannes (Mitte oben) trafen sich die Jass-Freunde am Nationalfeiertag zu einem Plausch-Training.

Heute Abend gegen 21.45 Uhr wird die Entscheidung gefallen sein. Kommt Grenchen tatsächlich zum Handkuss und darf in einer Woche die Live-Sendung «Donnschtig-Jass» auf dem Marktplatz live vor einem grossen Fernsehpublikum austragen? Die Grenchner Teilnehmer haben fleissig trainiert und befinden sich in der «Pole Position».

Daniel Martiny (text und foto)

Grenchen oder Balsthal? Das ist heute die grosse Frage, wenn in Flums die zweitletzte Sendung der Staffel 2019 von «Donnschtig-Jass» über die Bühne geht. Im Jassduell gegen den Kantonsrivalen aus Balsthal geht es darum, die Ehre zu erhalten, Gastgeber der letzten Sendung vom 15. August zu sein. Teilnehmer werden dann jene beiden Teams sein, die als beste Verlierer aus den ersten fünf Sendungen hervorgehen. Die Grenchner müssten demnach am Schluss zumindest weniger als 87 Differenzpunkte ausweisen, um nochmals an den Start gehen zu dürfen. Doch das grosse Ziel ist es, die TV-Sendung auf dem Marktplatz durchführen zu dürfen, und darum zählt nur der Sieg.

Trainieren wie die Profis

Am 1. August konnte sich das Grenchner Team nochmals auf die grosse Stunde vorbereiten. Ein Plauschjass am Nationalfeiertag hat das Team endgültig auf Jass-Kurs gebracht. 20 Jasser forderten die Grenchner um Hans Ulrich Brugger, Telefonjasserin Nathalie Schindler und den 12-jährigen Adrian Schleiss in einem morgendlichen Plauschjass in der Grenchner Tennishalle heraus. Und da zeigte sich erneut, dass Grenchen über ein sehr starkes Team verfügt, welchem problemlos eine Favoritenrolle zugesprochen werden kann. Nur eben: Wie in manch anderer Sportart auch: Das Glück muss unserem Team ebenfalls hold sein. Nervenstärke ist gefragt, und bei einem «Differenzler» kann man sich schnell einmal verschätzen.

Salzgeber auf dem Velo nach Grenchen?

Wenn es tatsächlich gelingt, den Anlass nach Grenchen zu holen, steht für unsere Stadt ein Meilenstein bevor. Das Schweizer Fernsehen wird auf dem Marktplatz ein grosses Jasszelt und eine Showbühne erstellen. Dazu darf man sich auf ein äusserst attraktives Rahmenprogramm freuen: Die «Büetzer Buebe» mit Gölä und Trauffer treten dabei ebenso in Grenchen auf wie die Wetterfee Sandra Boner, die österreichische Schlagerband «Die Paldauer» oder der Schweizer Liedermacher Peter Reber. Bekannt ist ebenfalls, dass sich Moderator Rainer Maria Salzgeber jeweils per Fahrrad auf den Weg zum nächsten Austragungsort macht. Hoffentlich nimmt «Salzi» die richtige Abzweigung, und sein Weg führt, gespickt mit einigen Überraschungen, auf direktem Weg nach Grenchen.