Grenchen
30.01.2014

Kleine Fussball-Stars in Grenchen

Stolz: Glen hat mit seiner Mannschaft «Fussballkickers» alle Matches gewonnen (mit dabei: Mutter Ruth Sallaz).Ihre Freude am Spiel steht ihnen ins Gesicht geschrieben: die fröhliche Mannschaft «Tornadoskicker».Zwei junge Spieler aus «Brennender Ball» mit ihren Vätern: (v.l.) Spichiger Marco und Elia sowie Furrer Valentino mit Patrick.Tabea vom Team «Geisterbande» mit Luana Pannella und Karin Feuz.Zufrieden: Marlon aus «Teufelskicker» mit Mutter Crysthiane Wüthrich.David und Alessio aus «Geisterbande» mit ihren Vätern Patrik Näf und Aldo Grambone (v.l.).Céline aus der «Geisterbande» mit Thomas Beck.Im Vordergrund steht der Spass am Fussball spielen: Das Turnier war auch dieses Jahr ein Erfolg.

Stolz: Glen hat mit seiner Mannschaft «Fussballkickers» alle Matches gewonnen (mit dabei: Mutter Ruth Sallaz).

Ihre Freude am Spiel steht ihnen ins Gesicht geschrieben: die fröhliche Mannschaft «Tornadoskicker».

Zwei junge Spieler aus «Brennender Ball» mit ihren Vätern: (v.l.) Spichiger Marco und Elia sowie Furrer Valentino mit Patrick.

Tabea vom Team «Geisterbande» mit Luana Pannella und Karin Feuz.

Zufrieden: Marlon aus «Teufelskicker» mit Mutter Crysthiane Wüthrich.

David und Alessio aus «Geisterbande» mit ihren Vätern Patrik Näf und Aldo Grambone (v.l.).

Céline aus der «Geisterbande» mit Thomas Beck.

Im Vordergrund steht der Spass am Fussball spielen: Das Turnier war auch dieses Jahr ein Erfolg.

Letztes Wochenende fand das 22. Schüler Hallen-Turnier des FC Fulgor in Grenchen statt. Rund 50 Mannschaften mit spielfreudigen und sportbegeisterten Kindern nahmen daran teil, stets angefeuert von ihren Familien, «Gspändli» und Trainern. Am Sonntag wurde anlässlich des Turniers ausserdem ein Sponsoren-Apéro veranstaltet, woran sich unter anderen der neue Stadtpräsident FrançoisScheidegger beteiligt hat.