Grenchen
08.09.2021

So macht Mobilität Spass

Mike Brotschi von der Projektleitung und Koordination für Standortförderung, Kultur, Sport und Freizeit wirbt ebenfalls für Mobilität: «Vo Staad bis zum Chappeli nimi 
s’ Velo!»Bild: zvg

Mike Brotschi von der Projektleitung und Koordination für Standortförderung, Kultur, Sport und Freizeit wirbt ebenfalls für Mobilität: «Vo Staad bis zum Chappeli nimi

Ist das wahr? Vergangenes Jahr wurden in der Schweiz über eine halbe Million Fahrräder und E-Bikes (stark steigende Tendenz) verkauft. Im Winter erlebte der Langlauf auf den schmalen Brettern einen grossen Aufschwung (über 50000 verkaufte Langlaufpässe oder ein Plus von 47 Prozent!); die Schneeschuh-Trails auf dem Grenchenberg waren ebenfalls sehr gut besucht. Schön, wenn diese Mobilität wei- ter anhält. Wer neben den rund 130 Schulkindern aus Grenchen morgen Vormittag Lust auf Bewegung hat, findet sie von 8 bis 13 Uhr im Rahmen des so!mobil-Mobilitätstags auf dem Grenchner Marktplatz.

Von: Joseph Weibel

Wer gesund bleiben will, muss sich in erster Linie regelmässig bewegen und sich gesund ernähren. Mit diesen zwei Voraussetzungen ist schon ganz viel erreicht. Mobilität war und ist seit Monaten ein grosses Thema und wird von Herrn und Frau Schweizer entsprechend (neu) gelebt. Im Sommer auf dem Velo, auf Schusters Rappen, auf den Inlineskates und wie auch immer: Einzelsportarten, die ohne viel Zubehör zu bewältigen sind, sind voll im Trend. Der Verkauf von Fahrrädern und insbesondere E-Bikes explodiert förmlich.

So kommt der so!mobil-Mobilitätstag morgen Freitag in Grenchen gerade recht. Sieben Schulklassen, die mit rund 130 Kindern vertreten sein werden, können von 8 bis 13 Uhr Mobilität auf verschiedenen zur Verfügung gestellten Geräten üben. Der Mobilitätstag 2021 steht auch im Zeichen des Themas Sharing, also des Teilens. Die Energiestadt Grenchen (neben Solothurn, Zuchwil, Olten und Oensingen) hat gemeinsam mit den anderen Trägern (die Energiestädte Solothurn, Zuchwil, Olten und Oensingen) das Projekt smart!mobil lanciert (wir haben darüber berichtet). Sie möchte damit das Teilen von Fahrzeugen, Gegenständen und Zeit fördern. Am Mobilitätstag sind Kinder und Besucherinnen und Besucher dazu eingeladen, sich darüber Gedanken zu machen.

An den Mobilitätstag kann man einfach so kommen. «Wir halten verschiedene Geräte zum Testen bereit», sagt Projektleiterin Jeanine Riesen. Daneben ist unter anderem auch die Feuerwehr Grenchen vertreten. Primär für die Kinder gibt es coole Frisuren, alkoholfreie Drinks und Popcorn. Also: auf zum Mobilitätsspass!