Grenchen
06.01.2022

Ein Wort zum neuen Jahr

Die vier Kerzen: Sie brennen für den Frieden, den Glauben, die Liebe und die Hoffnung.
Bild: Shutterstock

Die vier Kerzen: Sie brennen für den Frieden, den Glauben, die Liebe und die Hoffnung.

Von: Joseph Weibel

Heute – am Dreikönigstag – geht sie zu Ende: die Weihnachtszeit. Vor sechs Tagen haben die Kirchenglocken das neue Jahr eingeläutet. Das Jahr zwei nach dem Beginn einer Pandemie, die, so scheint es, nicht enden will. Oder doch?

Kennen Sie die Geschichte von den vier Kerzen, die sich unterhalten und gegenseitig ihr Leid klagen? Sie heissen Frieden, Glaube, Liebe und Hoffnung. Ihre Leuchtkraft wurde in den letzten Monaten tatsächlich hart auf die Probe gestellt. Frieden? Der ist uns glücklicherweise erhalten geblieben. Auch wenn die drei Worte des Jahres – «Impfen», «Testen», «Boostern» – die Gesellschaft zu spalten drohte. Gelungen ist es nicht – glücklicherweise. Freude? Die ist uns möglicherweise ab und an vergangen. Letztes Jahr war wiederum geprägt von Unsicherheit, Schliessungen von Läden, Gastgewerbe, Freizeiteinrichtungen oder anders gesagt: allem, was wir nicht dringend zum täglichen Leben brauchen, es aber zu unserem eigenen Seelenheil so gerne haben. Glaube? Selbst die Kirchen blieben zeitweise verschlossen. Der Glaube muss deshalb keinen Schaden nehmen. Allein schon der Glaube an das Gute hilft. Und die Hoffnung? Richtig. Die stirbt, auch zitatgemäss, zuletzt. So ist es auch mit der vierten Kerze, der Hoffnungskerze. Wenn sie erlischt, ist alles verloren. Die Hoffnung auf wieder normalere Zeiten lebt. Wir haben die vergangenen Monate gut überstanden – besser, als wir es uns selbst zugestehen. Mit den besten Wünschen für das neue Jahr, das eben begonnene, haben wir uns gegenseitig ganz fest entspanntere Tage, Wochen und Monate gewünscht. Und natürlich beste Gesundheit. Es gibt noch vieles anderes als ein Coronavirus, das uns die Gesundheit mindern oder rauben kann. Wenn uns einen Moment lang der Frieden, der Glaube, die Liebe oder die Hoffnung abhandenkommt, so machen wir uns auf, sie zu suchen. Und vier Kerzen lassen sich ganzjährig entzünden, nicht nur in der Adventszeit.

In diesem Sinne wünsche ichIhnen von Herzen ein frohes neues Jahr, verbunden mit bester und robuster Gesundheit!